Mittwoch, 22. Oktober 2014

Ein Püppchen zum 1. Geburtstag

Schon vor ein einigen Wochen hatte mir die Mama des Geburtststagskindes, nämlich meine Freundin Catrin, etwas Ähnliches im Internet gezeigt und mich gefragt hatte, ob ich mir vorstellen könnte, solch ein Püppchen samt Kissen zu machen.
Die Idee hat mir gleich sehr gut gefallen und ich behielt sie im Hinterkopf.
Denn schließlich war der 1. Geburtstag ihrer kleinen Maus nicht mehr allzu weit.
 

Kaum hatte ich das Nähzeug in der Hand, wurde ich sofort wieder vom "akuten Puppen-Fieber" gepackt. (Aber was ich so rundherum lese, bin ich zum Glück nicht die Einzige, der es so geht.)


Nun ist es so, dass Catrin am Montag ihren Besuch für heute angekündigte, weil sie in der Nähe etwas zu besorgen hatte. Leider fand ich nicht mehr die Zeit, alles fertig zu machen. Das Mützchen ist nämlich noch nicht angenäht, und das Kisselchen soll noch einen Häkelbutton bekommen. Ich konnte es aber nicht mehr abwarten, Catrin das Püppchen zu zeigen. Und da das Geburtstagskind noch nicht auf den Blogs unterwegs ist, ist es wohl in Ordnung, wenn auch ihr es zu sehen bekommt.



 
 
Bald zeige ich euch auch die Tasche für die wir (die Große und ich) vor Kurzem Stoffe gesichtet haben.
 
Kringelige Grüße,
 
Esther


Kommentare:

  1. ... Und was für ein süßes! Ich freu mich schon darauf, wenn es das nächste mal dann ganz fertig ist.

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Ganz Goldig Dein kleine Puppenkissen.Die Puppe ist wirklich sehr süß geworden. Hab diese Idee auch mal auf einem Waldorfbasar gesehen und war auch so angetan von ihr, das ich es unbedingt mal nähen möchte. Mal schauen wann ich dazu komme.
    Ganz liebe Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen